Tagesbericht vom 05.08.2017 Freibeuter und Landratten auf wilder Fahrt

Um neun Uhr legte unser Piratenschiff im Hafen von Westbevern gen Sauerland ab. Das Wetter war zu diesem Zeitpunkt leider nicht auf unserer Seite, aber ein tapferer Pirat ist ja nicht aus Zucker und kennt bekanntlich keinen Schmerz. Pünktlich um 11 Uhr haben wir das schöne Ostwig erreicht. Nachdem die Betten bezogen und Koffer abgestellt waren, konnte das Lagerleben schon beginnen; die ersten Kickerbälle wurden durch die Kicker gejagt, Tischtennisrundlauf und Torwandschießen auf dem Hof.

Nach der ersten Piratenstärkung die von unseren „Smutjes“ (Kochmuttis, von uns auch liebevoll Komus genannt) Ela, Christine, Heike und Helena zubereitet wurde, haben unsere „Freibeuter und Landratten“ zusammen mit der „Crew“(Betreuer) die Halle verschönert. Wir haben mit Fingerfarbe große Bilder gemalt, eine richtige Piratenflagge bemalt und vieles mehr.

Abends haben wir das Kapitänsspiel gespielt. Die Kinder wurden in zwei Gruppen aufgeteilt und jedes Kind hat eine Rolle zugeteilt bekommen, sodass zwei komplette Schiffsbesatzungen anwesend waren. In kleinen Spielen haben sich Kapitäne, Smutjes, Krabben, Schiffsratten, Steuermännern und viele mehr duelliert. Nachdem der Gewinner feststand wurde die Musik aufgedreht und das „Holzbein“ geschwungen. Gegen 23 Uhr lagen alle Kinder in den „Kojen“ und haben Schäfchen gezählt und vom nächsten Tag geträumt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.