Tagesablauf aus Sicht von den Kindern

Normalerweise werden wir um 8 Uhr geweckt, aber die meisten sind z.B. Frühaufsteher, andere werden dadurch geweckt oder man muss schon auf Toilette. Ich habe schon Hunger und freue mich auf die frischen Brötchen die wir bekommen. Nachdem Frühstück erklärt der Tagesdienst (2 Betreuer) den Tagesplan und nennt den Küchendienst, der jeden Tag wechselt und den Kochmuttis beim abwaschen, abtrocknen und beim Tisch decken hilft. Neben dem Küchendienst gibt es auch ein Toilettendienst und einen Fegedienst. Diese Dienste machen wir aber erst nach dem Essen. Einen kleinen Kiosk gibt es auch. Dort sind nach dem Mittagessen 2 Betreuer, die Shampo, Deo, Süßes und sonstiges verkaufen. Wir haben sehr viel Programm und fahren auch oft (je nach Wetter) in das Freibad. Hier kann einem nicht langweilig werden. Selbst wenn man z.B. nicht schwimmen kann. Wir können uns von den Betreuern auch Spiele und Tischtennisschläger ausleihen. Es gibt auch 2 Tischkicker. Abends spielen wir oft coole Spiele oder gucken einen Film. Wir haben aber auch Casinoabende und Spiele wo wir Kinder gegen die Betreuer antreten. Danach gibt es die Nachtruhe bis 8 Uhr morgens. Nach der Hälfte des Ferienlagers gab es auch einen Ausschlaftag. Dort gab es zwischen 9 und 11 Uhr Frühstück.

von Max

2 thoughts on “Tagesablauf aus Sicht von den Kindern”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.