Tagesbericht Tag 12 – aus der Perspektive eines Kindes

Tagesbericht Tag 12 – aus der Perspektive eines Kindes

Heute morgen haben wir ein Speed-Frühstück gemacht. Danach sind wir nach Medebach gefahren. Dort angekommen haben wir uns einen Treffpunkt gesucht, wo wir unsere Handtücher und Badeschlappen ablegen konnten.
Danach sind wir alle ins Wasser gegangen. Die Betreuer sind auch viel im Wasser gewesen. Am meisten hat mir die Black Hole gefallen, weil es erst steil runter ging, dann wurden ganz viele Lichter angemacht. Als erstes bin ich aber die Familienrutsche gerutscht. Die geht richtig steil runter. Anschließend sind wir (unsere Gruppe) zum Treffpunkt zurück gegangen, weil wir Hunger hatten. Es gab Pizzabrötchen, Hot Dogs, Kuchen und Ferdi Fuchs Würstchen. Dann sind wir eine ganz grüne Rutsche gerutscht. Die Rutsche war fast so wie die Black Hole.
Nach ca. 5 Stunden mussten wir leider raus und duschen, weil unser Bus gekommen war. Als wir im Bus saßen haben fast alle im Bus geschlafen. Danach als wir wieder in der Schützenhalle waren haben wir gegrillt. Es war total lecker.
Dann haben wir einen Film angeguckt. Die U-12 Gruppe hat Tarzan geguckt und die Ü-12 Gruppe hat die Unfassbaren 2 geguckt. Danach waren sich alle einig, dass der Tag toll aber anstrengend war.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.