Tagesbericht Tag 8

Tagesbericht Tag 8

„Halbzeit!!!“ – Die erste Hälfte des Lagers ist flott vergangen und bedeutet, dass das Bergfest ansteht. Nun geht es mit Vollgas in die zweite Woche. Um sich die Kraft für den anstehenden Tag etwas einzuteilen, startete es nach dem Frühstück nochmal mit IG´s. Volles Programm von allem etwas- Stellwand bemalen, Blumen pflücken und pressen oder auch wandern.
Um passend für das Nachmittagsspiel gestärkt zu sein, gab es das Neandertalergericht Cola-Braten mit Kartoffeln und Erbsen und Möhren. Fertig aufgefuttert ging es zur wichtigsten Prüfung des diesjährigen Lagers – DIE NEANDERTALERPRÜFUNG.
Dabei mussten die Kinder verschiedene Aufgaben zu unterschiedlichen Disziplinen, die als Neandertaler wichtig sind, absolvieren. Mit dabei war unter anderem das ziehen eines Autos mit einem Tau, um die Stärke zu beweisen oder einen Würfelturm zu bauen für die Präzision. Es gab Höhen und Tiefen und auch schnell mal ein wenig grübeln, ob man die Prüfung wirklich besteht, aber am Ende haben alle Gruppen sich beweisen können und haben es zum offiziellen Neandertaler geschafft.
Dies konnte dann auf dem anstehenden Bergfest gefeiert werden. Bevor es jedoch losging. gab es noch eine Kräftigung… als Highlight war anstatt die Tischgruppensitzordnung eine freie Platzwahl für alle. Mit einer Polonaise ging es raus aus den Speisesaal, über den Hof und durch die Halle und endete im direkten Programm des Bergfestes. Nun standen die verschiedenen Auftritte an, sowohl Betreuer, die sangen, Kochmuttis, die eine Puppen-Tanz-Sing-Show als auch die Kinder, die tanzten, Gedichte vorlasen oder eine Comedy-Show vorführten, waren dabei.
Anschließend folgte eine große und ausgiebige Party. Dank der Kochmuttis gab es ein abendliches Stärkungsbuffet mit einem Dino-Wassermelonenkopf und anderen Steinzeit Snacks. Nach und nach neigte sich der Abend dem Ende zu und es ging „Zähne putzen, Pipi machen, ab ins Bett!!!“ 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.