Tagesbericht vom 11.08.2016

Der Morgen begann mit dem Saucafe (Sauberkeitsfestival). Sowohl Kinder als auch Betreuer schlafen an diesem Morgen aus, wenn sie es möchten. Die lieben Kochmuttis stellen ein Buffet bereit, sodass wir ca. 2 Stunden frühstücken können. Direkt danach räumen die Kinder sie Koffer auf und wechseln die Spannbetttüchern…..zumindest die meisten. Die Tischbetreuer kontrollieren dann, ob aufgeräumt wurde und ob nach alle Sachen da sind. Besonders spannend für die Betreuer ist der sogenannte Wäschebeutel. Es ist immer wieder überraschend, wie unterschiedlich stark dieser Beutel genutzt wird, wenn er denn existiert.
Am Nachmittag spielten die Kinder das Beulespiel, indem es darum geht, möglichst viele Gegner zu schlagen. Es treten kleinere Gruppen gegeneinander an, die sich eine Strategie überlegen müssen. Jedes Kind bekommt dafür eine Rolle, z. B. den Major. Die Rollen sind hierarchisch geordnet und so kann der Major nur bestimmte Charaktere schlagen und diesen dann die Zettel abnehmen. Wer die meisten Zettel gesammelt hat, hat dann gewonnen.
Zurück im Abendprogramm der 90er Jahre, spielten die Kinder die 100.000 Mark Show. Die Kinder mussten sich den richtigen Zahlencode erspielten, indem durch verschiedene Spiele falsche Nummerncodes eliminiert wurden. Je mehr Spiele gewonnen wurden, desto größer war die Wahrscheinlichkeit den Tresor zu öffnen und die 100.000Mark zu gewinnen. Leider hat nur eine Gruppe den Tresor knacken können, die Kinder waren aber trotzdem bis zum Ende mit viel Spaß dabei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.